Zertifizierung von Ausbildungen - Ausbildungsrichtlinien

Forum Essenzia e.V. zertifiziert Ausbildungsgänge auf Grundlage der Ausbildungsrichtlinien.

Dazu prüft das Büro von Forum Essenzia die Ausbildungsinhalte auf Konformität. Das zertifizierte Ausbiildungs-Logo von Forum Essenzia e. V. kann auf den Teilnehmerurkunden sowie zu Werbezwecken verwendet werden. Diese zertifizierte Ausbildung wird auf der Homepage von Forum Essenzia e. V. veröffentlicht und gekennzeichnet.

Kosten: Erstprüfung, sowie Nachzertifizierung: 100 Euro

Ausbildungsrichtlinien Fachpersonen | Ausbildungsrichtlinien medizinische Aromatherapie | Ausbildungsrichtlinien Anhang | Bedingungen

Anerkennung von Fortbildungen

Kurzausbildungen oder Tagesseminare können von Forum Essenzia e. V. anerkannt werden.

Das anerkannte Fortbildung-Logo von Forum Essenzia e. V. kann auf den Teilnehmerurkunden sowie zu Werbezwecken verwendet werden. Diese Fortbildungen werden auf der Homepage von Forum Essenzia e. V. veröffentlicht und als anerkannte Fortbildungen gekennzeichnet.

Kosten: ab 50 Euro

Bedingungen | Formular zur Meldung der Veranstaltungen.

Zertifizierung von Fachpersonen

Die Ausbildungszertifizierung von Forum Essenzia e. V. ist eine firmenneutrale Zusatzqualifikation. Sie richtet sich an Menschen,

  • die bereits eine Ausbildung mit Prüfung absolviert haben und ein neutrales Zusatzzertifikat erwerben wollen.

  • die verschiedene Fort- und Weiterbildungen in ausreichendem Umfang besucht aber bisher keine Prüfung absolviert haben.

  • deren Qualifikation sich geändert hat z. B. durch eine Heilpraktikerprüfung die ihre Ausbildung aktualisieren wollen.

Kosten: 150 Euro

Mehr zum Zertifikat hier. Ablauf der Prüfung und mögliche Prüfungsfragen (beispielhaft) finden Sie hier.

Wie darf man sich nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung nennen?

Aroma-Therapeut/in

TherapeutIn ist in Deutschland, bis auf wenige Ausnahmen, kein generell geschützter Begriff. Es existieren aber einige geschützte Berufsbezeichnungen bspw. Heilpraktiker, Psychotherapeut, Physiotherapeut und Arzt. Gesetzlich sind diese im Heilpraktikergesetz (HPG), Psychotherapeutengesetz (PsychthG) und Masseur- und Physiotherapeutengesetz (MPhG) verankert.

Wichtig dabei ist, dass die Bezeichnung Therapeut im Zusammenhang mit Heilkunde lediglich Ärzten, Heilpraktikern (§ 1 Abs. 1 HPG) sowie Psychotherapeuten (§1 Abs. 3 PsychthG) vorbehalten ist. Selbst Physiotherapeuten dürfen lediglich nach ärztlicher Verordnung arbeiten. Im Klartext - es ist zwar möglich, sich außerhalb dieser Berufsgruppen Therapeut zu nennen, ABER therapeutisch zu arbeiten, ist nicht möglich! Somit ist allen anderen Berufsgruppen anzuraten, mögliche Kunden darüber zu informieren, dass die jeweilig ausgeführte Tätigkeit keine Heilkunde beinhaltet. Für alle anderen Berufsgruppen empfehlen sich die Bezeichnungen: Aromaexperte/-in oder Aromafachfrau/-fachmann oder Aromapraktiker/in.

Diplom

Ein Diplom ist in Deutschland ein akademischer Grad, der lediglich von anerkannten Hochschule nach den Hochschulrahmengesetzen (HRG § 18) vergeben werden darf. Das Führen eines Diplomtitels ohne entsprechenden Hochschulabschluss ist in Deutschland ein Straftatbestand (StGB § 132a).