Essential Oil Safety

Zwölf Jahre nach Erscheinen der ersten Auflage legen die Autoren ein beträchtlich verbessertes Werk vor, wobei diesmal der Pharmakologe und Pflanzenchemiker Dr. Rodney Young von der East-London Universität als Co-Autor von Robert Tisserand auftritt. Drei Gründe waren für diese lange Periode zwischen der ersten und zweiten Auflage verantwortlich: Zunächst die enorme Weiterentwicklung auf dem Gebiet der ätherischen Öle und ihrer Sicherheit, dann signifikante Verbesserungen im Text, besonders im Bereich der Ätherisch-Öl-Monographien (nunmehr 400 statt 95 in der ersten Auflage) und drittens eine neue, verbesserte und übersichtlichere Struktur des Textes.
Neben den einleitenden Kapiteln – Zusammensetzung der ätherischen Öle, Toxizität, Kinetik und Dosierung – werden bei der Anwendung der ätherischen Öle die für die Sicherheit wichtigen menschlichen Organe behandelt, z. B. Haut und Atmungsorgane sowie der Bezug zu dem Immunsystem und Krebserkrankungen.
Im Anschluss daran werden die Ätherisch-Öl-Biographien und die Inhaltsstoffe der ätherischen Öle vorgestellt. In diesem umfangreichsten Teil dieses ausgezeichneten Buches besticht die Vollständigkeit der Beschreibung: Kein Detail, kein Effekt, keine Sicherheitshinweise werden vergessen. Nach den Sicherheitsrichtlinien schließt das Buch mit drei Anhängen, Glossar, Abkürzungen, Quellen, Literaturzitaten und einem ausführlichen Index. Der Rezensent kann dieses enorm wichtige und aktuelle Buch nicht genug loben und freut sich, dass viele kleine,
aber oft sehr bedeutende Details nicht vergessen wurden, z. B. dass die Autoren richtigerweise (+)-Limonen schreiben und nicht, wie in vielen neueren Publikationen zu lesen ist, d-Limonen oder gar D-Limonen. Oder dass im Kapitel „Adulteration“ der Einfluss des Sauerstoffs bei der Lagerung von ätherischen Ölen an erster Stelle vor der Temperatur erwähnt wird, oder dass man auf den Metabolismus von Arzneistoffen bei der begleitenden, komplementären Anwendung von ätherischen Ölen eingeht, oder …
Alles in allem ist es eine Freude, in diesem umfangreichen, wertvollen und aktuellen Buch zu lesen bzw. die Daten und Fakten nachzuschlagen, sodass es allen mit ätherischen Ölen arbeitenden Personen und jenen an der Aromatherapie interessierten Personen wärmstens empfohlen
werden kann.
Univ. Prof. Dr. phil. Mag. pharm. Gerhard Buchbauer, Wien; ehem. Leiter des Departements für Klinische Pharmazie und Diagnostik an der Universität Wien